Marion Baumann, Schulleitung/Geschäftsführung

(Fachbereich Jazz/Contemporary/Musical/Kindertanz/Workout)

Bereits als Kind habe ich regelmäßig alle Nachbarskinder zusammengetrommelt und mit ihnen Tänze einstudiert. Später folgte dann Ballettunterricht sowie eine mehrjährige Ausbildung in Jazz- und Modern Dance an der Sing- und Musikschule Hockenheim. Meine erste Tanzgruppe übernahm ich im Alter von 18 Jahren. Hier konnte ich erste Choreografien für die Bühne entwickeln und lernte, eine Gruppe professionell zu coachen. Wenig später stieg ich in die Fitnessbranche ein und kam mit namhaften Hip Hop und Streetdance Lehrern in Kontakt. Ich absolvierte in kurzer Zeit meine Kursleiter-Ausbildung im Bereich FItness und Dance sowie Hip Hop und nahm regelmäßig an Workshops und Kursen mit bekannten Lehrern der Szene teil. Später ergänzte ich meine Ausbildung im Kindertanzbereich durch regelmäßige Fortbildungen bei Gabi Würf. Ich leite Ausbildungen für Kursleiter/innen im Bereich Tanz und Choreographie und coache mehrere Gruppen. Ab und an choreografiere ich fürs Theater und für eigene Musicals. Meine Gruppen sind mehrmals im Jahr auf der Bühne bei verschiedenen Veranstaltungen zu sehen.

 

Andrea Böge

(Fachbereich Urban Contemporary, Hip Hop)

Andrea erhielt ihre tänzerische Ausbildung in England, Frankreich und den USA. Ihr Spezialgebiet neben zeitgenössischen Tänzen ist der Hip Hop mit seinen Stilrichtungen „Popping“, „Locking“, „House“ und „New Style“. Seit vielen Jahren ist sie als freischaffende Tänzerin, Choreografin und Dozentin international tätig. Sie ist Mitglied desChoreographenkollektivs „Dance Unity“, das u.a. jährlich das Urban Battle „Funkin Stylez“ ausrichtet. Mit der Kompanie „E-Motion“ konzipiert und choreographiert sie Tanz- und Theaterproduktionen im Bereich des zeitgenössischen und urbanen Tanzes. 2008 erhielt „E-Motion“ mit dem Stück „2nd ID“ die Einladung zur „Tanzplattform Deutschland“ und absolvierte zahlreiche Gastspiele bei diversen Festivals in Japan, China, Venezuela, Russland und Europa.

Als künstlerische Leiterin und Choreographin der Kompanie der New York City Dance School war sie viele Jahre in Stuttgart tätig. In Zusammenarbeit der mobilen Jugendförderung entwickelt Andrea Böge verschiedene Projekte mit Jugendlichen. Nach ihrem Debüt in der Spielzeit 2011/12 bei „Die Taktik“ an der Staatsoper Stuttgart, ist Andrea Böge 2012/13 für die choreographische Arbeit bei der Neuinszenierung „Der Schaum der Tage“ verantwortlich. Am Theater Heidelberg inszenierte sie bei der ersten Tanzbiennale und choreographierte bei den olympischen Winterspielen in Sotschi 2014. Als Tänzerin ist sie momentan u.a. am Nationaltheater Mannheim für verschiedene Tanzproduktionen engagiert. Ebenso am Tanzhaus NRW in Düsseldorf bei der Neuproduktion „Ronin -Made in Germany“ als Tänzerin und Choreographin.

Sie arbeitet im kommerziellen Bereich seit vielen Jahren als Choreographin für Auftraggeber wie Daimler Ag, VW, Porsche bis hin zu Asics, Adidas, Nike und mehr. Zuletzt arbeitete sie für die TV Sendung „I can do that!“ für das ZDF als Creative Director und als Choreographin für „Super Kids“ Sat 1.

 

Gaelle Morello

(Fachbereich Klassisches Ballett)

Gaelle erhielt ihre Ausbildung als Klassische und Modern Tänzerin an der Rosella Hightower International Dance Academy in Cannes.

Als Tänzerin arbeitete sie mehrere Jahre in verschiedenen Stadttheatern in Deutschland, sowie in der freien Szene. 2010 Diplom als Tanzpädagogin (Centre National de la Danse Paris) und Fortbildungen in Tanzmedizin, Feldenkrais, Body Mind Centering und Kinesiologie in Paris, Poitiers und Brüssel.

 

Celal Ucar

(Fachbereich Hip Hop)

Celal leitet unsere Hip Hop Kurse Freitags. Ob Basics, Bouncen oder kleine Choreos: In diesem Kurs lernt ihr mit Celal Schritt für Schritt die Fundamente des Hip Hop Tanzes kennen.

Celals sympathische und einfühlsame Art und große Geduld machen seinen Unterricht so besonders.  Er holt jeden da ab, wo er steht und bemüht sich sehr um jeden einzelnen Schüler. Er sagt:

"Jeder kann ein hervorragender Tänzer werden. Man muss nur dran bleiben.

Es zählt nur das richtige Training & die Leidenschaft zum Tanz!"

 

Stefanie Roemelt

(Fachbereich Modernes Ballett Einsteiger, Modernes Kinder- und Jugenballett)

 
Stefanie begann als Jugendliche mit Jazztanz und Standard und Latein Tanz. Sie kommt
ursprünglich aus Mainz, wo sie sechs Monate an der Musical Arts Schule gelernt und trainiert hat. Derzeit befindet sie sich in der Ausbildung bei der Dance Professional Mannheim zur zeitgenössischen Bühnentänzerin, Choreographin und Tanzpädagogin. Sie gibt mit großerLeidenschaft Ballett Stunden und überrascht ihre Tänzerinnen und Tänzer immer wieder mit modernen Einflüssen und außergewöhnlichen Choreographien. Auch in den Kindertanzstunden spart sie nicht an fantasievollen und abwechslungsreichen Übungen.

 


 

Amelia Eisen

(Fachbereich Modern Contemporary)

Amelia ist in Nord-Kalifornien geboren und aufgewachsen. Ihre Ausbildung erhielt sie bei Alonzo King LINES Ballet in San Francisco, Alambrado Danza in Florence/Trieste, Italy und bei der Kibbutz Contemporary Dance Company in Ga'aton, Israel.

Sie tanzte in verschiedenen Tanzkompanien wie z. B. M&N Dance Company für die Premiere von "Crossings" in Italien und Ben Bach für die Premiere von "The Paradox of Love and Hate" in Israel mit. In San Francisco choreografierte und zeigte sie viele eigene Werke. 2015 hatte sie ihre erste internationale Premiere von "Residence in the Heart" in Western Israel. Amelia lebt nun seit kurzem in ibrer neuen Wahlheimat Mannheim, um in Deutschland als Choreografin, Tänzerin und Tanzpädagogin Fuß zu fassen.  Sie feierte bereits Premieren auf Bühnen in Mannheim, Stuttgart, Freiburg und Karlsruhe. Amelia ist auch professioneller Ernährungs-Coach.

 

Rebecca Häusler

(Workshops)

Rebecca tanzt seit dem 7. Lebensjahr. Sie hat im letzten Jahr ihr Studium zur Bühnentänzerin, Tanzpädagogin und Choreographin bei Dance Professional Mannheim erfolgreich beendet und leitet nun bei uns regelmäßige Workshops im Bereich Modern Dance und Ballett. Ihre frische und humorvolle Art und ihre zauberhaften, fließenden Choreografien begeistern besonders unsere fortgeschrittenen Tänzer/innen.

 

 


 

Nach oben