Kinder-Tanzschule:

 

Contemporary Kids (ab 6 J.)

Contemporary heißt zeitgenössisch und ist eine derzeit sehr beliebte Tanzrichtung in allen Altersstufen. Die Kinder erlernen in diesem Kurs wichtige Basis-Techniken des zeitgenössischen Tanz, versuchen sich an ersten kindgerechten Tanz-Improvisationen und lernen, ausdrucksstarke Choreografien zu tanzen. Kleine Sprünge und Drehungen werden tanzend durch den Raum erarbeitet. Im WarmUp lernen die Kinder wichtige Basis-Schritte des klassischen Balletts kennen, welche die Grundlage für das weitere Tanzen schafft. Auch auf die Verbesserung der Haltung und Flexibilität wird großen Wert gelegt.

Getanzt wird zu zeitgenössischer Musik mit verschiedenen Stilrichtungen.
 

 

Mäuseballett (3,5-5 J.)     

Hier dürfen sich die Kleinsten austoben! Wir bearbeiten jede Woche ein neues Thema, welches immer eine kleine Geschichte beinhaltet. Unterrichtet wird nach der "Iwanson-Methode" von Gabi Würf. Die Kinder dürfen ihre Fantasie benutzen und werden spielerisch an erste Grundschritte herangeführt. Sämtliche Übungen werden in Reime, Bilder und Geschichten verpackt Die kindliche Kreativität wird durch Improvisationen und Improvisationsspiele gefördert.

Der Unterricht ist grundlegend für alle Tanzstile, egal ob die Kinder später Jazz-/Mpdern Dance, Ballett oder Hip Hop tanzen wollen. Ab dem Schulkindalter sollen die Kinder in unsere weiterführenden Kinderkurse wechseln.

Die Mädchen dürfen natürlich ein rosa-farbenes Ballett-Trikot tragen. ;-)

NATÜRLICH SIND AUCH JUNGS WILLKOMMEN!!!!

 

Modernes Kinderballett (ab 6 J.)

Unter qualifizierter Anleitung werden die Kinder an die ersten Übungen an der Stange und im Raum herangeführt. Der Unterricht ist kindgerecht aufgebaut und vermittelt den Kindern spielerisch die grundlegenden Techniken des Balletts.

Unser Ballett heißt "Modernes" Kinderballett, weil wir unseren Ballett-Unterricht modern gestalten. Es werden neben klassischer Musik auch zeitgenössische Lieder verwendet, mit denen sich die Kinder gut identifizieren können. Neben klassischen Kombinationen sind auch einfache Choreografien aus Folklore oder Volkstanz Unterrichtsbestandteil. Das macht den Unterricht abwechslungsreich und schafft den Kindern viel Bewegungs-Spielraum.

 

Contemporary Hip Hop (ab 6 J. Gruppe I, ab 11 J. Gruppe II)

Mit viel Spaß und zu aktueller Musik lernen wir die grundlegenden Tanztechniken sowie verschiedene Stile wie Hip Hop/Videoclip, Contemporary, Jazz- und Modern Dance kennen. Im WarmUp gibt es auch ein kleines Ballett-Exercice, sodass die Kinder auch hier die ersten Basics erlernen und somit ein vielfältiges Tanz-Repertoire aufbauen, das sie später in ihrem Wunsch-Tanzstil weiter ausbauen können.

Es wird viel Wert auf die Verbesserung der Flexibilität und Haltung gelegt. Nach dem Aufwärmen und Techniktraining tanzen wir zunächst "across the floor" durch den Raum, was besonders die Musikwahrnehmung und das Rhythmusgefühl schult, bevor wir immer wechselnde Choreografien einstudieren. Die Merkfähigkeit der Kinder wird spürbar verbessert, was ihnen auch in der Schule zugute kommt.

Die Kinder werden optimal auf weiter aufbauenden Tanzunterricht vorbereitet und können ab 11 Jahren in die Gruppe der älteren Kinder aufsteigen.
 


Hip Hop Kids (ab 6 J.)

Coole Moves für kleine Tänzer! Mit viel Spaß studieren wir abwechslungsreiche Choreografien zu aktueller Musik ein. Auch Techniktraining und Rhythmus-Schulung kommen nicht zu kurz. Der Kurs ist kindgerecht aufgebaut und fördert die Kinder, ihren Bewegungsspielraum und ihre Bewegungsqualität immer weiter zu erweitern und zu verbessern.

 

Jugend+Erwachsene:

 

Dance Tools

Dieser Kurs ist für alle geeignet, die sich entweder eine Ergänzung zu den choreografischen Tanzstunden wünschen oder auch ganz neu mit dem Tanzen beginnen wollen.

Wie der Name schon sagt- hier erhaltet ihr das Werkzeug, welches ihr zum tanzen braucht. Gezielte Übungen verbessern die Beweglichkeit, Balance, Kraft und Kontrolle der Körpermitte. Wir trainieren unsere Sprungkraft und Drehtechnik und geben unserem Körper damit die Grundlagen, die er fürs Tanzen braucht.

Bestandteil sind auch Übungen aus Pilates und Yoga.

In diesem Kurs werden keine Choreografien erarbeitet.

 

Pilates

Pilates wurde durch den 1883 in Mönchengladbach geborenen Joseph Hubert Pilates erfunden. Er nannte seine Methode zunächst Contrology, da es bei Pilates darum geht, die Muskeln mit Hilfe des Geistes zu steuern. Es ist ein sanftes Ganzkörpertraining, das gelenkschonend ist und besonders die Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur trainiert.   Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich und auch Untrainierte können jederzeit einsteigen.


Street-Jazz

Hier wird Hip-Hop-Style mit weichen und fließenden Bewegungen aus dem Jazztanz kombiniert. Die Choreos orientieren sich am Videoclip-Style a la Beyonce und Co. - Ladylike, sexy und cool!

 

Contemporary Jazz

Aufgrund der momentan großen Nachfrage nach Contemporary Dance kombinieren wir diesen Kurs mit Contemporary- also zeitgenöissischen Tanz und dem guten alten Jazz Dance. Wir wechseln die Choreographien bezüglich der beiden Stile regelmäßig ab oder kombinieren beide. In jedem Fall  tanzen wir uns die Seele aus. Lass dich von immer neuen Choreografien überraschen- mal schnell und akzentuiert, mal getragen und weich fließend, aber immer gefühlvoll! Das Warm Up beinhaltet ein umfangreiches Techniktraining (Fußtechnik, Sprünge, Drehungen und Stretching).

 

Musical Jazz

Beim Musical Jazz werden ausdrucksstarke, von bekannten Musicals inspirierte Choreografien erlernt. Zeitweise tanzen wir auch Burlesque, Swing oder Cabaret. Die Bewegungen sind effektvoll, aber einfach gehalten, sodass auch Einsteiger hier problemlos mitmachen können. Spaß und Freude an der Bewegung stehen im Vordergrund. Wer Lust hat, kann in der Showgruppe "Broadway Girls" mitwirken! Übrigens: Gesungen wird nicht! ;-)
 

Modern Contemporary

Basis des heutigen Modern Dance legten die amerikanischen Choreographen Martha Graham und José Limon. "contract" (Zusammenziehen) und "release" (Lösen) aber auch "Impuls" und "Führung" sind ein wesentlicher Bestandteil dieser Tanzrichtung. Neben den tanztechnischen Grundlagen wird die Körperwahrnehmung und Flexibilität trainiert und es werden wunderschöne Choreografien erarbeitet.

 

Urban Contemporary

In diesem Kurs wird zeitgenössischer Tanz mit Elementen aus dem urbanen Hip Hop kombiniert. Ein ganz neues und noch junges Konzept, das aber bereits sehr erfolgreich bei uns ist und besonders bei fortgeschrittenen Schülern/Schülerinnen super ankommt.

Die Stunde ist "klassisch" aufgebaut mit WarmUp, Exercise und Technik, Floorwork und Stretch, tanzen across the floor und anschließender Choreografie, die alle zwei Wochen wechselt und immer neue Stile und Dynamiken hat.

 

Hip Hop                                                                                                                                      

Hip Hop is not only a Dance-Style- its a culture!

Der Kurs richtet sich an Jugendliche und Erwachsene jeden Alters. Schwerpunkt ist Urban Style Hip Hop (Locking/Popping). Es werden immer neue, coole Choreografien gelernt. Tolga ist ein erfahrerener und erfolgreicher Tänzer und Tanzlehrer im Bereich Hip Hop und Breakdance. Mit seiner Crew ist er oft mit tollen Shows auf verschiedenen Veranstaltungen zu sehen. Er versteht es, die Moves so zu vermitteln, dass sie für jeden nachvollziehbar sind.

 

Yoga                                                                                                                                    

Unser Yoga ist körperbetont und legt seinen Schwerpunkt auf die Kräftigung des gesamten Körpers. Die Übungen sind so gestaltet, dass auch Ungeübte hier gut mitmachen können. Besonders als Ausgleich für eine sitzende Tätigkeit empfiehlt sich Yoga sehr. Rückenschmerzen können gemildert und eine schlechte Haltung vorgebeugt werden. Am Ende der Stunde werdet ihr euch angenehm entspannt aber dennoch gekräftigt fühlen.

Nach oben